2.Jungsenioren schafft Aufstieg nach Krimi im Stechen

Die 2. Jungsenioren konnte den Aufstieg in die Liga 7 in einem packenden Kampf gegen unseren Nachbarn Rheden III für sich behaupten.

Von der Papierform ging die 2. Jungsenioren als Favorit in die Begegnung. In den Vierern lief zunächst alles nach Plan und es wurde eine 2:1 Führung durch Lange/Lippert und Verhasselt/Cabeza Polo erspielt.
Die Einzel entwickelten sich leider zugunsten unseres Gegners und so konnten zunächst nur N. Lippert und H. Sharma punkten. Bei einem Zwischenstand von 4:4 war nur noch Gerd Siebert im Einsatz. Leider lag Dieser vor der letzten Bahn mit einem Loch “down” und musste die letze Bahn unbedingt gewinnen, um die drohende Niederlage abzuwenden.
Und tatsächlich schaffte er es trotz schwieriger Bunkerlage und hielt uns somit im Spiel. 

Gleich im Anschluss musste also ein Stechen über den Sieg entscheiden.
Dort traten jeweils 3 Spieler pro Mannschaft gegeneinander an. Gleich am ersten Loch gewannen Lippert und Lange ihr Match und machten so den Aufstieg perfekt. Erleichtert und glücklich lag sich die Mannschaft in den Armen. Hervorzuheben ist noch, dass trotz des engen Spielverlaufs von beiden Mannschaften ein sehr fairer und respektvoller Umgang untereinander herrschte. 

Die erfolgreiche Mannschaft setzte sich zusammen aus:  André Verhasselt, Jens Simic, Hemant Sharma, Nils Lippert, Javier Cabeza Polo, Gerd Siebert, Captain Steven Lange