DMM der Herren AK50 – Knapp den Aufstieg verpasst

Die Vierer, am ersten Tag der DMM in Langenhagen, konnten wir sogleich eine Führung vor allen 7 weiteren Konkurrenten über einen Schlag erspielen!

Die Paarungen spielten:

  • Bernhard Förster und Alexandrey Deneke (aka Charly) 82 Schäge,
  • Dr. Michael Hillebrand und Peter Hellberg 84 Schläge und
  • Benno Ernst mit Hans-Heinrich Winte 94 Schläge.

Verletzungsbedingt musste Benno den Sonntag canceln und somit kam der Ersatzspieler Karl Kosubek zum Einsatz. An dieser Stelle nochmal „gute Besserung an Benno und vielen Dank für deinen Einsatz“!

Sonntag entschied sich nun alles über Auf- oder Abstieg. Nur der 1. Platzierte der Gruppe kann aufsteigen und ein Vorsprung von einem Schlag ist schnell verloren. Von 6 möglichen Einzelergebnissen fließen 5 in die Gruppenwertung. Tatsächlich hatten wir nur Scores unter 90 Schlägen in der Wertung:

  • Dr. Michael Hillebrand mit einer 77,
  • Bernhard Förster mit einer 80,
  • Alexandrey Deneke mit einer 86,
  • Peter Hellberg mit einer 86 und
  • Karl-Josef Kosubek mit einer 89.

Letztendlich reichten diese Ergebnisse aber leider nicht für den Aufstieg. Der GP Steinhuder Meer hat mit 578 Schlägen den 1. Platz, der GC Isernhargen mit 583 Schlägen den 2. Platz und wir mit 584 Schlägen im Stechen mit dem G&LC Bad Salzuflen den 3. Platz, erspielt.

Somit haben uns nur 6 Schläge zum Aufstieg gefehlt, das sind bei sieben gewerteten Partien weniger als ein Schlag pro Match. Angesichts der Tatsache, dass über das Wochenende 30 Grad herrschten, kann jeder Spieler mit seinem Ergebnis mehr als nur zufrieden sein, auch wenn der Aufstieg knapp verfehlt wurde.

Hervorzuheben ist der mannschaftliche Zusammenhalt, der sowohl in der Vorbereitung, als auch über das gesamte Wochenende einen hervorragenden Teamgeist bewies!

Peter Hellberg