Golfclub feiert Jubiläum und hört viel Lob für seine Entwicklung

Das Lob kam von höchster Stelle: „Wer sich wie Ihr Verein aus kleinen Anfängen heraus in die Beletage der Golfclubs in Deutschland hocharbeitet, der hat nicht nur Kraft, Energie und Ressourcen investiert, sondern vor allem auch Herzblut und Leidenschaft.“ So Claus M. Kobold, Präsident des Deutschen Golf Verbandes (DGV), in seinem Grußwort anlässlich des 50-jährigen Bestehens das Golfclubs Bad Salzdetfurth-Hildesheim. Deutschlands oberster Golfrepräsentant war extra aus seiner Heimatstadt Dresden angereist, um beim Festakt zum Jubiläum im Hildesheimer Van der Valk – Hotel die Glückwünsche des DGV zu überbringen. Dabei bescheinigte Kobold dem Verein, etwas Herausragendes geschaffen zu haben. Immerhin gebe es nicht viele Clubs, die schon 50 Jahre bestünden. Das funktioniere nur „als Teamleistung, mit einer intakten Struktur und gutem Zusammenhalt der Mitglieder“. Als die drei wichtigsten Ziele für die nächsten Jahre benannte Kobold die Mitgliedergewinnung und –bindung, internationale sportliche Erfolge und den Beitrag des Golfsports zum Thema Natur und Artenvielfalt

Ähnlich sah es auch Gerhard Michalak als Präsident des Golfverbandes Niedersachsen / Bremen, der darauf verwies, dass „die glorreichen 12“, wie Präsident Wolfgang Wußmann die Gründungsmitglieder nannte, wahre Pionierarbeit betrieben hätten, „auf einem Platz ohne Strom und Wasser“. Auch die anderen Ehrengäste wie Hildesheims Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, Landrat Bernd Lynack und Kreissportbundchef Frank Wodsack, lobten die Entwicklung des Golfclubs in der Bünte und dabei vor allem die Arbeit mit den über 100 Kindern und Jugendlichen. Als leuchtendes Beispiel wurde dafür Tom Haberer genannt, der als Mitglied der Jugendnationalmannschaft schon etliche Erfolge feiern konnte.

Schon zu Beginn der Veranstaltung hatte Wolfgang Wußmann in seiner Begrüßung  deutlich gemacht, dass der Club nichts wäre ohne die vielen Unterstützer und ehrenamtlich tätigen Mitglieder sowie die engagierten hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Festrede beim Jubiläum, das musikalisch von der Bodenburger Band „Feeling Blue“ mit melodischen Rhythmen umrahmt wurde, hielt Professor Peter Frei von der Uni Hildesheim mit praktischen Beispielen zum Thema Sport zwischen Steigerung und Erleben.              

Foto 1: Drei Präsidenten beim Jubiläum des Golfclubs Bad Salzdetfurth-Hildesheim: Gerhard Michalak, Wolfgang Wußmann und Claus M. Kobold (von links).

Foto 2: Die einzigen noch lebenden Mitglieder aus dem Gründungsjahr 1972:  Heinz Nicolai und Hans Bövers (von links).

                                                               Text und Fotos: Achim Neubert